Geheimclub, Schatzkiste & Co: Unsere ersten Geheimnisse

Geheimnisse haben bereits in der Kindheit ihren Platz. Denken Sie zurück: Wer hatte als Kind keinen geheimen Club, geheime Plätze oder Verstecke? Eine geheime Höhle beispielsweise, die man beim Spielen im Wald entdeckt hat. Mit wem wir solche Geheimnisse teilen, definiert Beziehungen und Freundschaften. Nur die besten Freundinnen und Freunde sollen von eben dieser Höhle erfahren, die Eltern sicher nicht.

Unsere ersten Geheimnisse sind meist positiv, unschuldig. Geheimnisse, die niemandem wehtun, niemanden gefährden. Geheimnisse, die eine gewisse Faszination und Magie umgibt: ein zauberhafter Schleier, der die Wissenden von den Unwissenden trennt. Diese ersten Geheimnisse – insbesondere die damit verbundene Abgrenzung von den Eltern – sind ein wichtiger Schritt in der Entwicklung unserer Persönlichkeit.

Was waren Ihre ersten Geheimnisse? Welche Bücher haben Sie noch heimlich im Schutz der Bettdecke zu Ende gelesen? Hatten Sie auch eine Schatzkiste mit glitzernden Steinen, Muscheln, Schlumpffiguren oder anderen hochgeheimen, persönlichen Gegenständen? Vielleicht können Sie sich auch noch an die ersten Verschlüsselungstechniken erinnern, die Sie benutzt haben? Für alle, die ihr Geheimsprachenwörterbuch in irgendeinem Geheimversteck verschusselt haben, gibt es hier noch eine kurze Anleitung zur Verwendung der „Löffelsprache“. Mehr erwartet Sie in den kommenden Wochen auf dieser Webseite und ab dem 29. September in unserer Ausstellung in München.

Kleines How-To der Löffelsprache:
Wie bei allen noch lebenden Geheimsprachen ist auch die korrekte Grammatik der Löffelsprache ebenso geheim wie umstritten. Wir schlagen folgende Variante vor:
In jeder Wortsilbe wird der Vokal durch „selber Vokal + lew + selber Vokal“ ersetzt. Bei Wortsilben mit Diphthongen (au, ei etc.) gilt: „selber Diphtong + lew + selber Diphtong“. Das heißt:
a = alewa
e = elewe
i = ilewi
o = olewo
u = ulewu
au = aulewau
usw.

Unser Projekt heißt dann in Löffelsprache ganz einfach so: „Dalewas Geleweheileweimnilewis: Eilewein geleweselewellschalewaftlilewichelewes Phälewänolewomelewen“.

Diesen Artikel teilen

Leave a Comment