Über die Projektmacher


Die Nemetschek Stiftung möchte durch ihre Arbeit die Demokratie in Deutschland stärken, als Regierungsform, aber auch in einem umfassenderen Verständnis als Lebens- und Gesellschaftsmodell.

Mit ihren Projekten will die Stiftung dazu anregen, über den Wert demokratischer Kultur nachzudenken und sich offen, informiert und engagiert mit gesellschaftlichen Herausforderungen auseinanderzusetzen: Mit Ausstellungen und Interventionen im öffentlichen Raum führt die Nemetschek Stiftung gesellschaftspolitische Fragen vor Augen, ohne dabei vorgefertigte Antworten zu geben.

In ihren Dialog-Formaten bietet die Stiftung unterschiedliche Standpunkte, kontroverse Meinungen und thematische Vertiefungen für verschiedene Zielgruppen.

In Werkstattprojekten gehen zivilgesellschaftliche Akteure auf eine gesellschaftliche Entdeckungsreise und suchen nach Lösungsvorschlägen für aktuelle Fragen des demokratischen Zusammenlebens. Alle Formate sprechen ihre Zielgruppe auf Augenhöhe an und laden dazu ein, selbst Position zu beziehen.

Die Stiftung möchte mit ihrer Arbeit neue Wege, Zugänge und Perspektiven in der politischen Bildungslandschaft aufzeigen. Sie hat das Ziel, ungewöhnliche und kreative Ansätze zu entwickeln und dadurch beispielhafte Projekte zu schaffen, auch für andere Akteure.

Diese Seite teilen